.

.

Aktuelle Seite: Start Neues, Aktuelles und Termine Hauptversammlung 2020 mit Wahlen

The News

Hauptversammlung 2020 mit Wahlen

Am 27. Januar 2020 fand in der Halle des Kurhauses Freiamt die Hauptversammlung der Feuerwehr Freiamt mit Wahlen der Führung statt.

HV2020 IMG 5924

(in ihren Ämtern bestätigt, von links Kassier Siegfried Bühler, stellv. Kdt. Ralf Moser, Kdt. Frank König, Schriftführer Markus Schillinger, Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench, Kreisbrandmeister Christian Leiberich)

Pünktlich um 20.00 Uhr eröffnete Kommandant Frank König die Versammlung mit dem Verlesen der Tagesordnung. Anschließend erhoben sich alle von den Plätzen und gedachten unseres im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden Ernst Bühler.

In seinem rückblickenden Jahresbericht ging König auf die Einsätze des vergangenen Jahres ein. 27-mal musste ausgerückt werden – ebenso oft wie im Jahr zu vor. Neben vielen Kleineinsätzen musste die Wehr auch zu mehreren größeren Einsätzen ausrücken wie einem schweren Verkehrsunfall zwischen Freihof und Hard, einem Küchenbrand in der Breite sowie einem Kellerbrand im Brettental. Bei einem Waldunfall mit tödlichem Ausgang musste in Amtshilfe für die Polizei ausgeleuchtet werden. Eine für viele Kameraden belastende Situation, da der Verunfallte vielen bekannt war.

Es gab aber auch viel Gutes zu berichten. In zahlreichen Proben wurde das Wissen gefestigt und in gemeinsamen mit Sexau und Siegelau wurde darüber hinaus die Gemeinsame Zusammenarbeit geübt. In der Ausbildung wurde ferner das Thema Absturzsicherung vorangetrieben, bei dem man mittlerweile Kreisweit eine gute Stellung einnimmt.

Im Frühjahr konnte der Unterstand für das LF8 beim Freihof fertiggestellt und eingeweiht werden, wichtig da ab da wieder an beiden Standorten die Fahrzeuge vollständig waren. Auch die neue „AAO“ – die Alarm und Ausrücke Ordnung – wurde ausgiebig besprochen,  geplant und wird Anfang 2020 eingeführt.

Besonderer Stolz der Wehr sei die Jugendfeuerwehr mit ihren Mittlerweile 36 Mädchen und Jungen. Eine tolle Leistung der Jugendgruppenleiter unter der Leitung von Dennis Grafmüller.

König dankte auch allen Kameraden, die im vergangenen Jahr durch besondere Aufgaben zusätzliches Leisten mussten für Ihre getane Arbeit.

Nach Kommandant Frank König folgte Schriftführer Markus Schillinger mit dem verlesen des Jahresprotokolls. Er gab einen Überblick über die zahlreichen Termine und einen Überblick über die Einsätze aus 2019.

Unterbrochen wurde sein Bericht durch das Auslösen der Brandmeldeanlage im Kurhaus. Ein Wärmemelder in der Küche hatte ausgelöst und die Sirene in den Vordergrund gerückt. Die Anlage ist derzeit noch nicht auf die Leitstelle aufgeschaltet, ansonsten wären umgehend auch die Meldeempfänger der Feuerwehr ausgelöst worden.

Auch Jugendwart Dennis Grafmüller zeigte in einem kurzen Überblick auf, was die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr geleistet hatte. Einen tieferen Einblick in das Übungsgeschehen gab im Anschluss Jugendsprecher Adrian Wölfle Er bedankte sich im Namen aller für die tolle Arbeit der Jugendleiter.

Nach den Ausführungen der Jugendfeuerwehr gab Kassier Siegfried Bühler einen Überblick über die positiv entwickelte Kassenlage. Auch seitens der Jugendfeuerwehr wurde von Roman Grafmüller ein Überblick über die Kasse gegeben.

Durch die Kassenprüfer Rolf Quasinowski und Timo Hauber wurde eine einwandfreie Kassenführung attestiert und um Entlastung der Kassiere gebeten, was einstimmig erfolgte.

Bevor es nun zu Beförderungen überging sprach Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench. Sie sagte, dass die gesamte Gemeinde Stolz auf Ihre starke Wehr sei und dieses eine sehr hohe Ansehen habe. Trotz schlechtem Wetter war die Hauptübung am 01. November bestens besucht und auch beim Spendenbericht der Gemeinde beschäftige man sich am meisten mit den Zuwendungen die die Feuerwehr bekommen würde – dies sei ein guter Beweis.

Aber auch die beeindruckende Anzahl Jugendlicher – 36 insgesamt – zeige, dass man eine hervorragende Arbeit leiste, was mit einem besonderen Dank an Dennis Grafmüller gerichtet war. Fast jede Woche ein Termin, Brandschutzerziehung in den Kindergärten, viele Dienste im Kreis, die Arbeit ginge der Wehr nicht aus.

Sie verfolge nach wie vor das Ziel, die Feuerwehr bald in einem gemeinsamen Gebäude unter zu bringen, nur trete die Gemeinde im Moment auf der Stelle. Nicht der Bau wäre das erste Problem, sondern das Finden eines geeigneten Grundstücks.

Anschließend wurden Beförderungen durchgeführt:

Zum Oberfeuerwehrmann wurde Stefan Sillmann befördert. Achim Gerber, Roman Grafmüller, Fabian Reinbold, Tobias Sellinger und Ralf Sillmann wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Kreisbrandmeister Christian Leiberich hatte anschließend das Wort. Das erste mal besuche er die Generalversammlung der Feuerwehr Freiamt, einer besonderen Gemeindefeuerwehr im Kreis Emmendingen.

Sein erster Besuch war 2018 beim Fest der Jugendfeuewehr und sein Erstaunen über das große Festzelt und noch mehr über vielen Besucher im Zelt waren beeindruckend. Auch der Zuschauerbesuch von Hauptübungen und der erkennbare hohe Stand der Bevölkerung machen die Gemeinde besonders. Darüber zollte er der Wehrführung hohen Respekt!

Besonders beeindruckend sei auch die Jugendfeuerwehr. Er kenne keine andere Feuerwehr, bei die Jugendfeuerwehr innerhalb eines Jahres Ihre Mannschaftsstärke mehr als verdoppelt habe. Davor ziehe er den Hut und dankte im besonderen Maße Dennis Grafmüller, das sei eine herausragende leistung!

Aber auch die Geografie habe ihre Herausforderungen, glücklicherweise habe er sich aber noch nie verfahren. Besonders sei die Gemeinde auch, weil sie die im Kreis auch als „Feuerwehrbürgermeisterin“ bekannte Frau Reinbold-Mench an der Spitze habe. Dies zeigte sich auch darin, das Freiamt eine Vorreiterrolle mit ihrem Krisenmanagement einnehme, in dem die Feuerwehr von Beginn an eingebunden wurde.

Leiberich Dankte weiter den vielen Freiämtern die sich Kreisweit bei der Ausbildung, im Führungsstab und im Kreisfeuerwehrverband einsetzten. Auch hier eine besondere Leistung mit so vielen Kameraden aufzuwarten.

Anschließend verlieh Kreisbrandmeister Leiberich für mindestens 15 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das Feuerwehrehrenzeichen in Bronze an die Löschmeister Timo Hauber und Michael Hilbert.

Weitere Ehrungen wurden von der Gemeinde an Siegfried Bühler für 35 Jahre, Georg Hauber für 45 Jahre, Gotthilf Schillinger und Willi Östreicher für 55 Jahre verliehen.

Von der aktiven Einsatzabteilung in die Altersabteilung wechselten Ernst Hepp und Georg Hauber.

Nach anschließenden Übergabe von Präsenten für guten Übungsbesuch fanden die Wahlen statt.

Mit jeweils 100% der Stimmen in geheimer Wahl wurden

Frank König als Kommandant

Ralf Moser als Stellvertreter

In ihren Ämtern bestätigt.

Per Akklamation und jeweils voller Stimmzahl wurden gewählt:

 Schriftführer Markus Schillinger

Kassier Siegfried Bühler

Feuerwehrausschuss

Für den 1. Zug

Dieter Schillinger, Markus Reinbold, Daniel Scheer

Für den 2. Zug

Ernst Bühler, Andreas Bühler, Steffan Schweikert

Kassenprüfer

Rolf Quasinowski, Timo Hauber

Im Anschluss an die Wahlen gab es Dankworte von Martin Gebhard, Vorsitzender des DRK Ortsverband Ottoschwanden-Freiamt, der sich für die allzeit gute Zusammenarbeit bedankte.

Auch Ralf Moser danke in besonderem Maße nochmals Frank König für seine Arbeit als Kommandant der Feuerwehr, die mehr als selten viele Freizeitstunden erfordere.

Einen abschließenden Ausblick gab anschließend Frank König auf 2020 und die kommende Legislaturperiode als Kommandant.

Geplant sein für 2020 ein zwei Tagesausflug und der Besuch der messe Interschutz in Hannover. Weiter solle eine Verwaltungssoftware eingeführt werden. Auch gebe es ab diesem Jahr im Sommer zwei Zusatzproben um einige Geräte besser beüben zu können.

Für seine kommenden 5 Jahre sehe er als besondere Herausforderung und als Ziel, den Neubau des Gerätehauses voran zu treiben. Mittlerweile platze man an den alten Standorten aus allen Nähten, habe keinen Platz mehr in den Sälen und könne mit allen Kameraden zusammen nur noch in der Halle im Kurhaus unterkommen.

Nach Ende der Hauptversammlung fand die Hauptversammlung des Förderverein statt.

Folgend Bilder der Versammlung:

Fast Vollzählig erschienen, Aktive Altersabteilung und Jugendfeuerwehr

HV2020 P1190695

HV2020 P1190694

Ansprache Kdt. Frank König

HV2020 IMG 5910

Ansprache Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench

HV2020 IMG 5913

Verleihung Ehrenzeichen in Bronze an Timo Hauber

HV2020 IMG 5915

Geehrte für langjährigen Dienst bei der Feuerwehr

HV2020 IMG 5934

Beförderte Kameraden

HV2020 IMG 5938

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlagzeilen

Großer Möbelflohmarkt zu gunsten des Jugendrotkreuz und der Jugendfeuerwehr in Freiamt!

Walter Zimmermann, Geschäftsführer der Ludinmühle, sammelte bei Renovierungen in den vergangenen Monaten sehr gut erhaltene Möbel zusammen, die er den beiden Jugendgruppen des Roten Kreuzes und der Feuerwehr Freiamt spendete.

Am 19.09.2020 findet beim Gerätehaus Brettental von 11-15 Uhr ein Flohmarkt statt, bei dem die Gegenstände erworben werden können.

Die Einnahmen werden zu je gleichen Teilen der Arbeit des Jugendrotkreuz und der Jugendfeuerwehr Freiamt zugute kommen.

Die am 19ten nicht verkauften Gegenstände werden anschließend auf ebay Kleinanzeigen angeboten.

Eine Auswahl der Gegenstände die Angeboten werden, sehen die anbei auf den Bildern.

(Bitte auf weiterlesen klicken)

Rauchwarnmelderpflicht auch in Baden-Württemberg

Rauchwarnmelder retten leben! Im Juli 2013 ist nun auch in Baden-Württemberg eine Rauchwarnmeldepflicht in der Landesbauordnung im Wohnbereich verankert worden. Für neu errichtete Wohngebäude gilt die Regelung ab sofort. Für Bestandsbauten gilt eine Frist zur Nachrüstung bis Ende 2014.

 

Aktuelle Seite: Start Neues, Aktuelles und Termine Hauptversammlung 2020 mit Wahlen