Einsatz 25 - brennender Schuppen

Gegen 05.10 Uhr am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Freiamt zu einem brennenden Gebäude im Busengraben, Ortsteil Reichenbach, gerufen. Ein ca. 50 Quadratmeter großer Holzschopf war dort in Brand geraten.

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Freiamt vor Ort und konnten durch einen massiven Löschangriff ein Ausbreiten des Feuers auf das in wenigen Metern Entfernung stehende Wohnhaus verhindern.

Erneut zahlte sich hierbei das neue Tanklöschfahrzeug der Wehr aus, dass mit seinem 5.500 Liter Wassertank und den 2.400 Litern des Löschfahrzeugs früh das Feuer eindämmen konnte. Trotz des Löschwassers aus den beiden Fahrzeugen musste eine rund 600 Meter lange und mehrere höhen Meter überbrückende Wasserversorgung aus einem Löschteich errichtet werden. Im Einsatz, der erst am späten Vormittag beendet war, waren mehrere Trupps unter Atemschutz.

Die Feuerwehr Freiamt war mit 45 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Neben der Feuerwehr Freiamt war auch Kreisbrandmeister Christian Leiberich, die Polizei so wie der DRK Ortsverband Ottoschwanden Freiamt vor Ort.

Sehen Sie im Anhang - unkommentiert - Bilder des Einsatzes:

Bilder E25 IMG 6386

Bilder E25 IMG 6385

Bilder E25 FDWM2969

Bilder E25 UGEY8358

Bilder E25 IMG 6391

Bilder E25 IMG 6395

Bilder E25 IMG 6396

Bilder E25 IMG 6399

Bilder E25 IMG 6418

Bilder E25 IMG 6427

Bilder E25 OYGH7079

Im Anschluss an den Einsatz mussten die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht werden.

Bilder E25 IMG 6428